Donnerstag, 14. Mšrz 2019 @ 14:22 Uhr

 

 

 

 

 


 

 

 

  • 1913 gr√ľndeten der Fabrikant Johannes Schulze und der Provisor Franke den Tennisclub Limbach

  • 7. Juni 1913: Einweihungsfeier der ersten 3 Pl√§tze am Stadtpark Limbach, nachdem der Tennissport zun√§chst auf dem Turnplatz des Allgemeinen Turnvereins in Limbach betrieben wurde

  • 1914 - 1918: 1. Weltkrieg - der Spielbetrieb ruhte w√§hrend der gesamten Kriegszeit

  • In den folgenden Jahren wuchs die Mitgliederzahl stark, woraufhin die Tennisanlage, mittels Kauf des angrenzenden Gel√§ndes im Jahr 1929, auf 5 Pl√§tze erweitert wurde

  • Anfang der 30er Jahre √ľbernahm Dietrich Bellersen die Leitung des TCL

  • 1939 - 1945: 2. Weltkrieg - Dietrich Bellersen fiel in der Schlacht um Stalingrad, woraufhin Erich Enderlein bis 1946 den Club weiterf√ľhrte

  • Nachfolger von Erich Enderlein wurde Siegfried Eichler mit der Aufgabe die Wunden der Nachkriegszeit zu heilen und unter den Bedingungen den sowjetischen Besatzung neues sportliches Leben im Club zu wecken

  • Aus den 1946 gegr√ľndeten Sportgemeinschaften, dessen Tr√§ger die "Freie Deutsche Jugend (FDJ)" und der "Freie Deutsche Gewerkschaftsbund (FDGB)" waren, entstand mit der Gr√ľndung der Betriebssportgemeinschaft (BSG) "Fortschritt" Limbach, 1953 die Sektion Tennis

  • 1964 trat Eberhard Bellersen, nach sehr erfolgreicher F√ľhrung der Sektion Tennis durch Siegfried Eichler, die Leitung des Tennisclubs an

  • Verstaatlichung der privaten Betriebe, wachsender Systemdruck auf die Privatwirtschaft und deren Eigent√ľmer lie√üen Herrn Bellersen nicht die richtige Einstellung zu seiner Aufgabe finden, und so lie√ü er sich 1967 nicht wieder w√§hlen

  • Nach dieser kurzen Amtszeit, sollte eine umso L√§ngere folgen - Frank Riebisch wurde als Vorstandsvositzender gew√§hlt und blieb bis zum Oktober 2005 der "1. Mann" im Club

  • 1981: Investition in den Neubau eines Tennishauses. Aus einer Fertigteilbaracke f√ľr 5 Tausend Mark konnte, durch planerische Leistungen von Georg Eckleben, ein Tennishaus erschaffen werden

  • Die Wende 1989 und die sich anschlie√üende Wiedervereinigung Deutschlands brachten grundlegende Ver√§nderungen, auch im ostdeutschen Tennissport. So gr√ľndeten 28 Mitglieder in der Gastst√§tte "Wartburg" den 1945 liquidierten TCL wieder. Damit waren die Voraussetzungen f√ľr die Entwicklung eines freien, politisch unabh√§ngigen Tennissports gegeben

 

 

Buch "Chronik 1913 - 2003"

F√ľr mehr Informationen und Bilder aus der Geschichte des TCL, k√∂nnen Sie das Buch "Chronik 1913 - 2003" k√§uflich erwerben.
Texte/Fotos: Frank Riebisch
Anzahl der Seiten: 50 Preis: 10,- EUR (inkl. Versand und Verpackung)
F√ľr die freundliche Unterst√ľtzung m√∂chten wir uns besonders bei der Gesch√§ftsf√ľhrerin der Limbacher Druck GmbH, Frau Christa Bellersen bedanken.

Bitte senden Sie uns eine E-Mail, um eine Bestellung der Chronik auszuf√ľhren.

 

   
 

 

 

1. Vorsitzender: Albert Belling

1. Vorsitzender: Albert Delling

 

Einweihung des Tennishaus am 25.06.1983

Einweihung des Tennishaus am 25.06.1983

 

Vorsitzender 1967-2005: Frank Riebisch

Vorsitzender 1967-2005:
Frank Riebisch

Chronik

Copyright © 2013 www.TCLimbach.de